Zuletzt aktualisiert am 13.10.2021

Wo kommt das Covid-Zertifikat im Inland zum Einsatz?

Das Covid-Zertifikat soll das Reisen erleichtern. Ein Covid-Zertifikat, das in der Schweiz gültig ist, bedeutet keine Garantie für die Einreise in diese Länder. Jedes Land bestimmt seine eigenen Einreiseregelungen und hat die Hoheit, sie je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage laufend anzupassen.

Entsprechend ist es wie bis anhin möglich, dass in gewissen Ländern strengere Einreiseregeln gelten als in der Schweiz. Deshalb sollten Sie sich vor jeder Reise über die Einreisebestimmung auf der offiziellen Webseite des Ziellands informieren.

Ab wann kommt das Covid-Zertifikat zum Einsatz?

Seit dem 1. Juli gelten die Covid-Zertifikate als Nachweis für die Anwendungsbereiche im Inland. Seit dem 13. September ist die Zertifikatspflicht ausgeweitet.

Auch von den EU- und anderen EFTA-Ländern sowie von Andorra und der Türkei wurde ein digitales Covid-Zertifikat («EU digital COVID Certificate») eingeführt. Das Covid-Zertifikat der Schweiz ist kompatibel mit demjenigen der EU; sie sind gegenseitig anerkannt.
Ziel des «EU digital COVID Certificate» ist es, das sichere Reisen während der Covid-19-Pandemie zu erleichtern. Es kommt seit dem 1. Juli 2021 zur Anwendung. Wie das Zertifikat eingesetzt werden kann, entscheiden die einzelnen Staaten. Informieren Sie sich deshalb über die Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes.

Wo wird das Covid-Zertifikat in der Schweiz verwendet?

Für den Einsatz des Covid-Zertifikats in der Schweiz werden drei verschiedene Bereiche unterschieden:

  • Orte, wo das Vorweisen des Zertifikats verbindlich ist (roter Bereich).
  • Orte, bei welchen das Zertifikat eingesetzt werden kann, um von Auflagen wie Maskenpflicht oder Kapazitätsbeschränkungen befreit zu werden (oranger Bereich).
  • Orte, wo der Einsatz des Zertifikats nicht vorgesehen ist (grüner Bereich).

Nachfolgend erhalten Sie nähere Informationen zu den drei Anwendungsbereichen.

Einsatz des Zertifikats vorübergehend erforderlich (roter Bereich)

Der Einsatz des Covid-Zertifikats ist an Orten des roten Bereichs eine vorübergehende Bedingung für Öffnungen. Entweder weil sie vom Entscheid anderer Länder abhängig sind oder weil diese Orte aus epidemiologischer Sicht so heikel sind, dass das Covid-Zertifikat die Voraussetzung ist, um diese Bereiche wieder öffnen zu können oder offen zu halten.

Als Orte des roten Bereichs gelten:

  • Internationaler Personenverkehr (grenzüberschreitende Flug-, Bahn- und Schiffsreisen)
  • Grossveranstaltungen (ab 1’000 Personen)
  • Clubs, Diskotheken und Tanzveranstaltungen (mit obligatorischer Erhebung der Kontaktdaten)
  • Innenbereiche von (Hotel-)Bars und Restaurants
  • Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbetriebe wie Theater, Kinos, Casinos, Schwimmbäder etc.
  • Privatanlässe wie z.B. Hochzeiten in Innenräumen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben
  • Aktivitäten von Sport- und Kulturvereinen mit über 30 Personen

Einsatz des Zertifikats möglich (oranger Bereich)

Das Covid-Zertifikat kann an Orten des orangen Bereichs je nach epidemiologischer Lage eingesetzt werden. Die Betriebe können selber entscheiden, ob sie den Zugang nur auf Personen mit einem Covid-Zertifikat beschränken wollen. In diesem Fall kann beispielsweise auf Schutzkonzepte, Kapazitätsbeschränkungen oder die Kontaktdatenerhebung verzichtet werden. Welche Regeln aktuell gelten, erfahren Sie auf der Seite Massnahmen und Verordnungen.

Dazu können gehören:

  • Öffentliche Veranstaltungen mit Publikum (bis 1’000 Personen)
  • Fach- und Publikumsmessen mit mehr als 1’000 Besuchenden
  • Gesundheitseinrichtungen wie Spitäler oder Alters- und Pflegeheime (nur Besucherinnen und Besucher)
  • Veranstaltungen unter 30 Personen, bei denen sich die teilnehmenden Personen alle kennen und die in abgetrennten Räumlichkeiten in beständigen Gruppen durchgeführt werden (z.B. Sporttrainings oder Musikproben).

Einsatz des Zertifikats nicht vorgesehen (grüner Bereich)

An Orten des alltäglichen Lebens (grüner Bereich) ist der Einsatz des Covid-Zertifikats nicht vorgesehen. Jedoch gelten hier weiterhin die allgemeinen Schutz- und Hygienekonzepte.

Dazu gehören:

  • Öffentlicher Verkehr sowie Transitbereiche von Flughäfen
  • Detailhandel
  • Private Veranstaltungen
  • Religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung bis max. 30 Personen
  • Treffen von Parlamenten und Gemeindeversammlungen
  • Personenbezogene Dienstleistungen wie Coiffeursalons, therapeutische und Beratungs-Angebote, Gastronomieangebote in sozialen Anlaufstellen (z.B. Gassenküche im Innenbereich)
  • Arbeitsstätten (inkl. Kantinen)
  • Ausbildungsstätten (inkl. Kantinen)

Reisen mit dem Covid-Zertifikat: Einreise in andere Länder

Das Schweizer Covid-Zertifikat wird von den EU-/EFTA-Staaten sowie von Andorra und der Türkei anerkannt und kann in diesen Staaten/Ländern gebraucht werden. Hier finden Sie eine Liste mit sämtlichen Ländern, in denen Sie das Covid-Zertifikat nutzen können.

Ein Covid-Zertifikat, das in der Schweiz gültig ist, bietet aber keine Garantie für die Einreise in andere Länder. Jedes Land bestimmt seine eigenen Einreiseregelungen und hat die Hoheit, sie je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage laufend anzupassen.

Entsprechend ist es wie bis anhin möglich, dass in gewissen Ländern strengere Einreiseregeln gelten als in der Schweiz. Deshalb sollten Sie sich vor jeder Reise dringend über die Einreisebestimmung auf der offiziellen Website des Ziellandes informieren. Klären Sie zudem ab, ob Ihr Zertifikat zum Reisezeitpunkt im Zielland gültig ist. Falls dies nicht der Fall ist, müssen Sie sich gegebenenfalls testen lassen. Eine Auffrischimpfung wird in der Schweiz zurzeit nicht verabreicht.

Für Reisen in EU-/EFTA-Länder sowie in die Andorra und in die Türkei kann folgende Website einen ersten Überblick über die Bestimmungen der einzelnen EU-Länder bieten: https://reopen.europa.eu/de/

Reisen mit dem Covid-Zertifikat: Einreise in die Schweiz

Wenn Sie in die Schweiz einreisen, gelten je nach Land, aus dem Sie einreisen unterschiedliche Vorgaben. Zudem kommt es darauf an, wie Sie einreisen. Im Moment können Geimpfte und Genesene ohne Test- und Quarantänepflicht einreisen. Personen, die weder geimpft noch genesen sind, müssen je nach Art der Einreise einen negativen PCR-Test oder Antigenschnelltest vorweisen. Wenn sie aus einem Staat mit besorgniserregender Virusvariante zurückkehren, müssen sie sich zusätzlich in Quarantäne begeben.

Für die Einreise in die Schweiz ist es obligatorisch, das Einreiseformular auszufüllen und es werden auch die Zertifikate aus den EU-/EFTA-Ländern, der Andorra und der Türkei sowie von anerkannten Drittstaaten, die am EU-System angeschlossen sind, anerkannt.

Travelcheck – das Tool für die Einreise in die Schweiz

Mit dem neuen Tool «Travelcheck» finden Sie schnell heraus, welche Vorbereitungen Sie für die Einreise in die Schweiz treffen müssen.