Zuletzt aktualisiert am 12.05.2022

Wieso impfen?

Mit der Covid-19-Impfung können Sie…

  • close
    sich vor einem allfälligen schweren Verlauf von Covid-19 schützen.
  • close
    mögliche anhaltende gesundheitliche Einschränkungen einer Covid-19-Erkrankung vermeiden (Langzeitfolgen von Covid-19).
  • close
    auf sichere Art immun werden.
  • close
    mithelfen, die Gesundheitsfachpersonen zu entlasten.
  • close
    dazu beitragen, Personen in Ihrer Umgebung zu schützen.
  • close
    dazu beitragen, dass wir soziale Kontakte entspannter erleben und dadurch die psychische Gesundheit gestärkt wird.
  • close
    helfen, die Auswirkungen der Pandemie einzudämmen.

Impfempfehlung des BAG

Das Coronavirus ist sehr ansteckend. Auch wenn die Mehrheit der infizierten Personen nur milde oder gar keine Symptome entwickelt, kommt es bei einem Teil der Erkrankten zu schweren Verläufen, insbesondere bei besonders gefährdeten Personen.

Die Impfung verringert das Risiko, am Coronavirus zu erkranken und es weiterzugeben – so können Sie sich selbst und besonders gefährdete Personen in Ihrer Familie, Ihrem Haushalt oder Ihrem Arbeitsumfeld schützen. Je mehr Personen geimpft sind, desto weniger zirkuliert das Virus in der Gesellschaft und desto weniger Menschen erkranken oder sterben am Coronavirus.

Die Impfung schützt vor Covid-19

Die mRNA-Impfstoffe sind sehr wirksam und bieten einen sehr hohen Schutz vor schweren Covid-19-Erkrankungen. Dieser Schutz der Impfung kann je nach Alter und Virusvariante mit der Zeit abnehmen.

Die Grundimmunisierung schützt auch sehr gut vor Infektionen, leichten Erkrankungen und damit vor Übertragung des Virus. Dieser Schutz nimmt dann aber bei allen Personen mit der Zeit ab. Dies kann je nach Virusvariante schneller oder langsamer geschehen.

Für einen bestmöglichen Impfschutz und um die Viruszirkulation vorübergehend zu reduzieren, wird allen Personen ab 12 Jahren eine Auffrischimpfung ab 4 Monaten nach der Grundimmunisierung empfohlen.

Keine Impfung bietet einen hundertprozentigen Schutz. Wenn sich eine geimpfte Person trotzdem ansteckt, dann kann sie das Virus auch auf andere übertragen. Wie hoch dieses Übertragungsrisiko ist, lässt sich heute noch nicht zuverlässig sagen. Umso wichtiger ist es, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen, damit sich das Virus so wenig wie möglich weiterverbreitet und nicht mutiert.

Bis auf weiteres ist es wichtig, dass Sie sich auch geimpft an die wichtigsten Hygiene- und Verhaltensempfehlungen halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Die Impfung schützt vor schwerwiegenden Folgen – Betroffene erzählen ihre persönliche Geschichte

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass das Coronavirus schwerwiegende Folgen haben kann: Wer sich mit Covid-19 ansteckt und mit einem schweren Verlauf oder Langzeitfolgen zu kämpfen hat, erlebt eine einschneidende Zeit, die das Leben auf den Kopf stellt. Eine Covid-19-Impfung kann davor schützen.

In den folgenden Videos erzählen Betroffene ihre persönliche Geschichte.

«Impfmythos Unfruchtbarkeit» – weshalb die Behauptung haltlos ist

Rund um die Covid-19-Impfung kursieren einige Mythen und Falschinformationen – unter anderem, dass sie die Fruchtbarkeit beinträchtigen soll. In den folgenden zwei Videos wird aufgezeigt, weshalb diese Behauptungen nicht stimmen und eine Impfung sinnvoll ist:

Verschiedene Hebammen erklären im folgenden Video, wieso sie sich für die Impfung einsetzen.

Im nachfolgenden Video des Newsportals «Watson» wird auf einfache Art und Weise geschildert, wie die Covid-19-Impfung funktioniert und weshalb sich weder Frauen noch Männer Sorgen um ihre Fruchtbarkeit machen müssen.

«Darum werden wir uns impfen lassen»

Die Covid-19-Impfung bringt die Schweiz im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus voran. Deshalb wollen sich zahlreiche Menschen impfen lassen. Die Covid-19-Impfung ist ein wichtiger Schritt für sie – und die ganze Schweiz.

An alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen: Jetzt informieren und impfen lassen!

Wer sich impfen lässt, leistet einen wichtigen Beitrag, dass einschränkende Massnahmen nicht ausgebaut werden müssen und sich die Rückkehr in einen möglichst normalen Zustand beschleunigt. Einige Jugendliche und junge Erwachsene zögern dennoch, wenn es darum geht, sich impfen zu lassen. Als Begründung geben sie Bedenken zu möglichen Nebenwirkungen an, oder dass sie dem Inhalt des Impfstoffs nicht trauen. Es können zwar Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Schüttelfrost auftreten, aber das Risiko ernsthafter Komplikationen bei einer Erkrankung mit Covid-19 ist viel grösser. Sollten Nebenwirkungen auftreten sind diese zudem in der Regel nach wenigen Tagen vorbei.
Das BAG stellt vielfältige Informationen zu Wirkung und Nebenwirkungen der Covid-19-Impfung auf dieser Website zur Verfügung.