Zuletzt aktualisiert am 10.06.2021

Impfung

Die Impfdosen treffen gestaffelt in der Schweiz ein. Deshalb wird die Impfung der Bevölkerung Monate dauern. Besonders gefährdete Personen sollen zuerst geimpft werden. Wann und wo Sie sich impfen lassen können, erfahren Sie von den Behörden in Ihrem Kanton – zum Beispiel auf der Kantonswebseite. Die Covid-19-Impfung ist für Sie gratis.

Impfungen in der Schweiz sind freiwillig. Eine Impfpflicht ist nicht vorgesehen.

Nationale Infoline Covid-19-Impfung (täglich 6 bis 23 Uhr):

+41 800 88 66 44

Diese Seite wird laufend erweitert und ausgebaut. Es werden viele weitere Informationen, Funktionen und Elemente zur Verfügung gestellt. Schauen Sie regelmässig wieder rein, um keine Neuigkeiten rund um die Covid-19-Impfung zu verpassen.

Wieso Impfen?

Das Coronavirus ist sehr ansteckend. Auch wenn die Mehrheit der infizierten Personen nur milde oder gar keine Symptome entwickelt, kommt es bei einem Teil der Erkrankten zu schweren Verläufen, insbesondere bei besonders gefährdeten Personen.

Mehr

Wann kann ich mich impfen lassen?

Wann und wo Sie sich impfen lassen können, erfahren Sie von den Behörden in Ihrem Kanton – zum Beispiel auf der Kantonswebseite. Die Covid-19-Impfung ist für Sie gratis.

Mehr

Impfung planen

Die Impfdosen treffen gestaffelt in der Schweiz ein. Deshalb wird die Impfung der Bevölkerung über Monate dauern. Besonders gefährdete Personen sollen zuerst geimpft werden.

Mehr

Wie funktioniert die Impfung?

Der Impfstoff ermöglicht dem Körper, eine speziell gegen das Virus gerichtete Immunabwehr aufzubauen. So kann er es bezwingen, sobald er ihm ausgesetzt ist, und verhindert damit eine Erkrankung. Der Impfstoff wirkt in der gleichen Weise auf das Immunsystem wie das Virus, ohne jedoch die Krankheit zu verursachen.

Mehr

Nebenwirkungen, Mythen & Fragen

Impfungen werden von Swissmedic nur zugelassen, wenn sie sicher und wirksam sind. Dafür werden sie gründlich getestet.

Mehr

So schützt sich die Schweiz

Unter #soschützenwiruns teilen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ihre persönlichen Massnahmen gegen die Verbreitung des neuen Coronavirus. Das BAG bedankt sich für die Unterstützung und ermutigt alle, die wichtigen Regeln weiter zu befolgen.

Das Teilen funktioniert ganz einfach via Instagram, Facebook oder Twitter: Video oder Beitrag hochladen und #soschützenwiruns verwenden. Hier wird eine Auswahl veröffentlicht.

Bei den folgenden Inhalten handelt es sich nicht um offizielle Informationen des Bundesamtes für Gesundheit.